DRK Bergwacht Württemberg

Willkommen

Die ehrenamtlichen Bergretter der DRK Bergwacht Geislingen-Wiesensteig sind die Spezialisten für die Rettung verunfallter Personen aus unwegsamen Gelände. Weitere wichtige Aufgaben sind der Naturschutz und die Jugendarbeit. Zu jeder Zeit, bei jedem Wetter, in jedem Gelände.

Am Donnerstag, 9.7. waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Bergwacht Geislingen-Wiesensteig gleich doppelt gefordert. In Kuchen stürzte ein junger Mountainbiker nach einem Sprung im Gelände. Kurz darauf benötigte ein abgestürzter Gleitschirmpilot, der unverletzt mit seinem Fluggerät in den Bäumen hing, die Hilfe der Bergwacht.

Innerhalb einer Woche wurden die Bergretter der Bergwacht Geislingen-Wiesensteig zweimal an die Neidlinger Startrampe gerufen, um Gleitschirmflieger zu retten, die mit Ihren Fluggeräte in die Baumkronen gestürzt sind.

Ein 80-jähriger Wanderer kam auf einer regennassen Treppe unterhalb des Weißensteiner Schlosses zu Fall und verletzte sich. Da er kein Mobiltelefon bei sich trug, benötigte er etwa eine Stunde, um auf sich aufmerksam zu machen. Ein Anwohner setzte daraufhin einen Notruf ab.

Die Bergwacht wurde am Mittwochabend von der Integrierten Leitstelle Göppingen zu einer Personenbergung angefordert.
Die Bergretter transportierten die verstorbene Person mit der Gebirgstrage über unwegsames und rutschiges Wiesengelände bis zum Fahrzeug des Bestattungsunternehmens.

Eine 55-jährige Frau stürzte beim Wandern in der Nähe von Wiesensteig als sie von ihren Hunden umgerissen wurde. Dabei zog sie sich eine schwere Beinverletzung zu. Das Team der Bergwacht versorgte die Patientin und brachte sie mit dem Bergrettungsfahrzeug zum nachgeforderten Rettungswagen.

Die Bergwacht Geislingen-Wiesensteig war zur Rettung einer abgestürzten Gleitschirmfliegerin an der Neidlinger Startrampe im Einsatz.